Startseite
    Tips und Tricks
    40 Gründe für ANA
    tagebuch
    Wie wirs verstecken
    was ist ana
    Die 10 Gebote
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 

http://myblog.de/nevertothin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
HUHU

gestern nach dem ich geschreiben habe,dass ich viel zu viel wiege,bin ich joggen gegangen,1,5 stunden!!!und das ergebnis war gelich ein kg runter!!!

sitze gerade in der schule...bei pgw..schreibe abend noch irgendwas rein

29.9.06 14:25


Sorry

also leute tut mir leid dass ich nichts geschreiben habe....mittlerweile wiege ich 57 kg!!!!! das ist echt geil,meine freundin ist gerade weg,also bin ich ganz alleine.Aber ich reiße mich zusammen..naja..gestern war nur ein kleiner weißkohlsalat,und ein halbes apfel.Aber heute viel zu viel kaffee=(..deswegen wiege ich heute 57,4 und gestern wog ich 57! Am wochenende habe ich fogendes vor: ich übernachte bei meinem freund,hoffe dass ich die scheiß tage nicht kriege..iost nicht ganz angenehm. HeAl
28.9.06 18:10


 

Tipps & Tricks

* Benutz kleine Teller zum Essen, die Portionen wirken darauf größer.
* Verlangsame dein Esstempo so weit wie möglich. zB: wenn du Rechtshänder bist iss mit der linken Hand und umgekehrt.
* Trink nach jedem Bissen einen Schluck Wasser.
* Kau jeden Bissen mindestens 30ig mal. Du wirst merken dass der Geschmack des Essens viel intensiver ist und dadurch brauchst du nicht so viel.
* Putz nach jedem Essen deine Zähne.
* Wirf alle Snacks die im Haus sind weg oder verschenk sie an Freunde, etc. (Chips, Schoko, Süßigkeiten, ...)
* Überleg dir immer bevor du essen gehst was du essen wirst. Am Tisch erinnerst du dich daran. Bestell gemeinsam mit jemandem etwas und kau ewig an einem Bissen herum, rede und trink viel. Und im Nu wird das Teller leer sein, du hast aber fast nichts gegessen. Sondern dein Mitesser hat alles verdrückt *YEAH*
* Sei nicht traurig wenn du einen Tag versagst. Versagen ist wichtig für deine Gesundheit. Trink viel viel Wasser wenn dir das passiert und mach eine extra Einheit Sport. DISZIPLIN DISZIPLIN DISZIPLIN )
* Führ ein Esstagebuch. Schreib alles auf, gestalte es mit Bildern, Tipps, etc. Es sollte ein kleines Heft sein, das du immer bei dir trägst und wo du jederzeit hineinschauen kannst. Notiere auch wie viele Kalorien du am Tag zu dir nimmst damit du siehst wie weit du diese reduzieren kannst.
* Verbrauche immer das Doppelte an Kalorien, was du zu dir genommen hast. Dadurch wirst du sehr viel schneller an Gewicht verlieren.
* Iss 6 kleine Mahlzeiten am Tag. Eine sollte jedoch nicht mehr als 50 Kalorien haben. Das sind nur 300 pro Tag und deine Verdauung wird gut angeregt.
* Belohne dich einmal pro Woche wenn du durchgehalten hast mit einem neuen Kleidungsstück, einem Bad, ..... NICHT mit ESSEN. Das gibt dir alles Kraft für deine nächste Woche.
* Iss stehend und geh herum während du isst. Dadurch verbrennst du auch Kalorien.
* Finde einen "Abnehmfreund" so geht alles viel leichter.
* Beeinfluss dich selber jede Minute. Hetz dich selber gegen dein Gewicht auf und tu was. Verbring auch ein paar Minuten pro Tag auf ProAna Seiten (intensiv) und schau dir in jeder freien Minute dein Tagebuch an. * Je mehr du dich selber aufstacheslt umso besser wirst du durchhalten.
Ü Wenn dir langweilig ist, geh spazieren oder sogar laufen, etc.Geh weg von zu Hause damit du nicht in Versuchung kommst etwas zu essen.
* Lies auf Lebensmitteln immer die Nährwerttabelle, denn KEIN FETT heißt nicht KEINE KALORIEN. Beschäftige dich damit.
* Beweg dich. Tanze, benütz Stiegen statt dem Lift, gehe zu Fuß und fahr nicht mit dem Auto, ... Du wirst sehen, deine Kilos verschwinden viel schneller.
* Mach einen Stoß Magazine der soviel wiegt wie du verlieren willst. Für jedes Kilo nimmst du soviele Magazine herunter wie ein Kilo hat. Das hilft dir dein Ziel besser zu kontrollieren.
* Werde Vegetarier. Dadurch lebst du gesünder und sparst viel an Kalorien ein.
* Kauf dir eine megageile Hose die dir ein bis zwei Nummern zu klein ist. Probier sie einmal pro Woche an und schau dir deinen Erfolg an. *GREAT*
* Trink zwischen jedem Bissen einen Schluck Wasser, das hilft dir deine Essmenge zu kontrollieren
* Kau viel zuckerfreien Kaugummi
* Wenn du Hunger hast, kauf viele Süßigkeiten OHNE fett. zB.: Gummibären, ...
* Scharfes Essen regt die Verdauung an und verbrennt mehr Kalorienurn 
* Bei Hungerattacken besuch Freunde oder geh weg. So kannst du den Kühlschrank nicht erreichen.
* Trink etwas Essig vor dem Essen, das verbrennt das Fett aus der Nahrung
* Pfefferminz vermindert den Hunger zB.: Tee

29.8.06 20:26


29.08.06

ALso...heute war der wichtige tag..hatten gericht..wegen marihuana..wurde ja geschnappt mit so einer klaeiner tütte..müssen jetzt 21 stunden sozialer arbeit leisten..egal..noch paar gründe nicht zuhause zu essen!!!!))wir waren ja mit meiner freundin,und dann gingen wir alle 4..also unsere mütter,und wir in eine bäckerei,und ich habe da eine große sünde gemacht((((2 brötchen!!!!!als ich nach hasue kam habe ich erst mal 400 sit ups und 200 übungen auf beinmuskeln gemacht..fühlte mich dann gleich besser!!!!Am sonsten noch ein obstsalat und wie immer 3 l wasser.Waren nicht heute in der schule..lol...am sonsten ist nichts los...

29.8.06 20:03


Pro ANA???

Pro-Ana bedeutet "für Anorexie", Pro-Mia "für Bulimie".
Absichtlich klingen beide Bezeichnungen wie Mädchennamen, da die Betroffenen sich nach einer kindlichen Figur sehnen. Oft werden sie als Stimme der entsprechenden Essstörung verwendet, womit die eigene Ergebenheit unterstrichen wird.
Als "Pro-Anas" bezeichnen sich Mädchen und vereinzelt auch junge Männer mit Magersucht ebenso wie viele Menschen ohne diese Diagnose, die sich stark an einem Schlankheitsideal orientieren und versuchen, diesem mit bestimmten Maßnahmen näher zu kommen.
Betroffene nehmen häufig über das Internet Kontakt miteinander auf. Die meisten Pro-Ana-Websites sind ähnlich aufgebaut und bestehen aus einem Forum, über das sich die Betroffenen austauschen können, sowie motivierenden Inhalten wie Bildern und Zitaten, sogenannte Trigger. Die Bilder zeigen untergewichtige Stars, Menschen im Endstadium der Magersucht, aber auch extrem fettleibiger Menschen als "Negativbeispiele". Des Weiteren findet man Tipps zur Gewichtsreduktion und zur Ablenkung vom Essen bzw dem Gedanken daran oder einen Calculator zur Berechnung des BMI (Body Mass Index). Das diese Form der Befürwortung der Essströrung religiöse Züge hat, erkennt man nicht nur an der Personifizierung derselben, der beispielsweise durch einen Brief von "Ana" Ausdruck verliehen wird, sondern auch daran, dass die sogenannten "10 Gebote" Bestandteil von Pro-Ana-pages sind.
Doch ist Ana nun eine Krankheit oder ein Livestyle?
Für die Ärzte ist es klar!
Pro-Ana ist eine Krankheit, deren Auswirkungen kaum abzuschätzen ist, da der Einfluss der Pro-Anas, vorallem im Internet, sehr groß ist und die Sucht selber durch bestimmte Methoden (siehe die 10 Gebote, Anas Brief) immer mehr verstärkt wird.
Besonders Pro-Anas ohne Diagnose sind durch kaum vorhandenes Problembewusstsein bezüglich des Suchtcharakters und der Gefahren einer Essstörung gefährdet, da diese keinen ärztlichen/familiären Kontrollen ausgesetzt sind.
(Risiken siehe ® anorexia nervosa)
Pro-Anas jedoch, vor allem Menschen mit diagnostizierter Magersucht und Therapieerfahrungen fühlen sich ohnmächtig gegen die Esstörung, sie können sich nicht von ihren Strategien des Gewichtsverlustes distanzieren und betrachten Ana als letzte Hilfe für ein jahrelanges Leben mit der Magersucht, einer Krankheit die ihr ganzes Leben beeinflusst.
Durch Unterstützung und Hilfe von anderen Proanas, nicht nur im Bezug auf Gewichtsabnahme und Tipps für FA’s (= Fressanfälle), sondern auch in psychologischer Hinsicht, was wiederum der typisch sozialen Ausgrenzung entgegen wirkt, leiden sie nun nicht mehr an einer Krankheit, beherrscht von Einsamkeit, sondern können endlich wieder leben, leben in einer Gemeinschaft.
Natürlich sollten ehemalige Betroffene vor Rückfällen geschützt, akut Betroffene, die sich von ihrer Krankheit abwenden unterstützt werden, und nicht mit proanas in Kontakt kommen, ebenso sollte eine Essstörung immer noch sehr ernst genommen und nicht auf die leichte Schulter genommen werden, dennoch fühlen sich einige Essgestörte mit der Bewältigung ihres Problems noch überfordert, was nicht verurteilt sondern respektiert werden sollte.
Pro-Anas setzen also Magersucht mit einer Krankheit gleich. Pro-Ana wiederum mit einem Lebensstil, dem folglich keine Therapie bedarf:
"Anorexia is a lifestyle, not a disease"
Quelle: wikipedia.de



28.8.06 21:24


10 Gebote

1. Wenn ich nicht dünn bin, bin ich nicht aktraktiv.

2. Dünn sein ist wichtiger als gesund sein

3. Ich muss alles tun um dünner auszusehen!

4. Ich darf nicht essen ohne mich schuldig zu fühlen!

5. Ich darf nichts essen ohne danach Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

6. Ich muss Kalorien zählen und meine Nahrungszufuhr dementsprechend gestalten

7. Die Anzeige der Waage ist am Wichtigsten!

8. Gewichtsverlust ist gut, Zunahme ist schlecht.

9. Du bist niemals zu dünn!

10. Dünn sein und Nahrungsverweigerung sind Zeichen wahrer Willenstärke und Erfolgs!
28.8.06 21:18


28.08.06

heute war es ganz lustig......haben 2 stunden mathe geschwänzt=)waren in mcdoof..eigentlich ganz doof...=)wissen verschwenden um zu essen..aber war so eine salat für uns 2..meine beste freundin macht auch mit..also ist das voiel geil erals wenn man das alleine durchziehen will...wir unterstützen uns gegenseitig.HEute zum Beispiel standen wir an der kantine und wollten was kaufen...aber gemeinsam haben wir die kantine besiegt))und damit in der schule nichts gegessen!!!!

ALso:morgens-kaffe...niktarine...

mittags-salat...70kcal

abends-apfel(50 kcal),orange(60kcal)

plus sit ups-400 stück und beine hochheben 200...geht doch=))

28.8.06 19:58


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung